Wahlprogramm für den Landkreis Wittmund – Straßen, Fahrradweg, ÖPNV

Zurück

Straßen, Fahrradweg, ÖPNV

Gute Verkehrsverbindungen und gute Straßen sind entscheidende Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unseres Landkreises. Sicherlich sind viele Kreisstraßen in einem guten Zustand, doch weiterhin müssen wir Jahr für Jahr Gelder vorhalten, um weitere Verbesserungen zu garantieren. Wir schwächeln eindeutig im Bereich der Fahrradwege. Im Vergleich zu anderen touristisch geprägten Bereichen schwächeln wir eindeutig. Schwächeln im Ausbau, in der Breite und in der Verbindungsstrategie. Hier können wir von den Holländern noch viel lernen. Da lohnt sich wahrlich ein Blick über die Landesgrenzen. Außerdem dauert der Bau neuer Fahrradwege eindeutig zu lange. Bei unserer jetzigen Prioritätenliste werden einige Strecken erst in 5 bis 10 Jahren dran sein. Das muss schneller gehen. Bedingt durch Corona ist die Zahl der Fahrräder und E-Bikes rasant angestiegen. Dieser Entwicklung müssen wir uns stellen und gegeben falls neu denken und planen.

Im Bereich des ÖPNV tut sich etwas. Ab 2025, wenn die Konzessionen der einzelnen Fahrstrecken neu ausgeschrieben und neu vergeben werden, wird sich eine deutliche Verbesserung einstellen. Fachbüros und Arbeitsteams stellen sich dieser ganz wichtigen Verantwortung und konnten schon erste Entwürfe vorstellen. Ein Ziel könnte ähnlich wie in anderen Bundesländern sein, dass man in einer Region egal ob mit Bus oder Bahn für ein geringes Entgelt (1 €) von A nach B fahren kann. Dann erst wird bei uns ein Umdenken eintreten.